Nachhaltig studieren: die Cusanus Hochschule

No Comment

Die Cusanus Hochschule Bernkastel-Kues ist eine freie Hochschule, die Studierenden und Lehrenden gegründet wurde, um Bildung Raum zu geben, die sich nicht in den gewohnten Bahnen bewegt. Seit Herbst 2016 gibt es vier akkreditierte Studienprogramme: Bachelor und Master in Ökonomie; Bachelor und Master in Philosophie.

Tanja Brumbauer schreibt über den Master Ökonomie mit Schwerpunkt Wirtschafts- oder Gesellschaftsgestaltung:

Im Mittelpunkt der Kernmodule der Ökonomie steht die Analyse der Kulturgeschichte, der Entwicklung verschiedener Denktraditionen sowie deren realweltlichen Auswirkungen. Das Modul „Wirkungsforschung“ widmet sich den politischen und sozialen Folgen ökonomischer Denkkonzepte und deren Verbreitung in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft wird beleuchtet. Das Modul „Kulturgeschichte des Denkens über Wirtschaft“ verschafft einen historischen Überblick über den Wandel von gesellschaftlichen Grundkategorien wie Raum und Zeit und versucht das Verhältnis zwischen Individuum und Gemeinschaft nachzuzeichnen.

In den sogenannten Studia Humanitatis  findet eine Auseinandersetzung mit der eigenen sowie kulturellen Biographie statt. Dieser Studienbereich besteht aus den drei Modulen „Bildung & Biographie“, „Begegnung und Gemeinschaft“ und „Anthropologie der Neuzeit“  und schafft einen Raum, in dem die eigene Rolle in der Gesellschaft und Welt reflektiert und eine Gestaltung in bewusster Verantwortung angeregt wird. Diese Veranstaltungen finden gemeinsam mit dem jeweiligen Jahrgang des Masters Philosophie statt.

Über die Studieninhalte hinausgehend, begeistert mich aber auch insbesondere die Hochschulkultur und -gemeinschaft, die hinter dem Projekt „Cusanus Hochschule“ stecken. Es besteht eine enge Kooperation zwischen Studierenden, Professor*innen und Mitarbeiter*innen, die gemeinsam engagiert an der Verwirklichung ihres Bildungsideals arbeiten. Die Beteiligten sind Menschen aus unterschiedlichen Fachbereichen und Hintergründen, wodurch Gespräche und Diskussionen fruchtbarer werden und eine Vielfalt an Perspektiven ermöglicht wird.

 

Kurzfristige Bewerbungen möglich. Kosten: 300 € im Monat, Stipendienmöglichkeiten.

Mehr Informationen unter cusanus-hochschule.de

 

Dieser Artikel erschien im August 2015 in der Print-Ausgabe von mitten.drin.


Foto: CC-BY-NC-ND by Cusanus Hochschule


Previous post
Warum Entwicklung und Entwicklungshilfe zwei grundlegend unterschiedliche Dinge sind
Next post
Kondolenzbuch

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

neun + achtzehn =

Back
SHARE

Nachhaltig studieren: die Cusanus Hochschule