Über uns

Symbolbild Jobs Online Journalist Journalistin (Rechte: Niklas Rudolph)Szene prägen

Was macht mitten.drin?

Auf www.freiwilligenmagazin.de veröffentlichen wir regelmäßig eigene Artikel. Wir berichten über Menschen und ihre Projekte, mit denen sie die Gesellschaft verändern wollen und aus denen jeder etwas mitnehmen kann: einen Gedanken, eine Methode, eine Vision. Dazu liefern wir Kontakte und Hintergrundmaterial.

Symbolbild Jobs Journalistin Redakteurin (Rechte: Niklas Rudolph)

Wir schreiben besonders über Projekte im deutschsprachigen Raum und darüber, wie sich Zurückgekehrte nach ihrem Freiwilligendienst weiter engagieren. Im Mittelpunkt stehen bei uns Themen wie Entwicklungspolitische Bildungsarbeit, Globales Lernen, Fairer Handel, ökonomische und ökologische Nachhaltigkeit, Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit.

Als Ergänzung zu unserem Online-Magazin gibt es seit August 2015 jährlich eine gedruckte Ausgabe, die einen Überblick über die Szene gibt.

Du möchtest Dich auch engagieren? Wir haben da was für dich!

Plattform schaffen

Für wen ist mitten.drin?Symboldbild Jobs Allgemein Redaktion Orga (Rechte: Manoel Eisenbacher)

In erster Linie richten wir uns an zurückgekehrte Freiwillige, die ihren Freiwilligendienst in einem Land des Globalen Südens gemacht haben. Darüber hinaus aber auch an alle Menschen, die an einer nachhaltigen Entwicklung ihres Umfelds interessiert sind. An Leute, die sich für eine sozial, ökologisch und wirtschaftlich gerechte Welt, für bewusstes Konsumieren, Handeln und Leben einsetzen wollen.

Wer macht mitten.drin?

Symbolbild Jobs Fotograf (Rechte: Niklas Rudolph)Wir sind ehemalige Freiwillige aus verschiedenen Teilen Deutschlands. Die meisten von uns haben einen durch das weltwärts-Programm geförderten Freiwilligendienst in einem außereuropäischen Land absolviert. Die Idee zu mitten.drin entstand auf der undjetzt?!-Konferenz 2012, einem jährlichen Treffen für Rückkehrer*innen aus internationalen Freiwilligendiensten. Seitdem erweitert und erneuert sich das Team stetig.

Warum?Jan-Willem Prügel vor der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Heidelberg (Foto: Niklas Rudolph)

Für alle, die sich (nach ihrem Freiwilligendienst) für eine gerechte Welt engagieren möchten, schaffen wir eine gemeinsame Plattform, um noch mehr Austausch und Vernetzung zu ermöglichen. Wir möchten Menschen ermutigen, ihre Erfahrungen und ihr Potential umzusetzen und in ihr Umfeld einzubringen.

Indem wir verschiedene Projekte und Möglichkeiten für Engagement vorstellen, möchten wir Menschen inspirieren und dazu bewegen, selbst aktiv zu werden. Bestehenden Projekten wollen wir die Möglichkeit geben, durch die Berichte mehr Unterstützung und öffentliche Aufmerksamkeit zu erfahren.

All das tun wir, um die immer größer werdende Freiwilligen-Szene zu gestalten und mitzuprägen.

Du willst dabei sein? Hier findest Du die Möglichkeit!

No Comment

Kommentar verfassen

Back